Hitachi Zaxis 870 - Baubericht Teil 3

Heute konnte ich weiter am Getriebe bauen. Ziel ist es weiterhin, einmal alles zusammen zu bauen, um dann die Positionen für die Fräsarbeiten zu bestimmen.

Nachdem gestern das Winkegetriebe weitgehend fertig war habe ich nun das zweite Blech montiert und mit dem Kettengetriebe weiter gemacht. Auch hier muss ich sagen, dass ich mir immer noch unschlüssig bin, wo nun M3x8 und wo M3x10 Schrauben verwendet werden müssen. Die Bauanleitung gibt dazu keinerlei Auskunft und die Menge an Schrauben in den Beuteln zu den Bauschritten geben auch keine Hinweise. Laut Vario wird M3x10 verwendet, wenn man an die 5mm starken Metallteile etwas anschraubt. Die M3x8 Inbusschrauben verwnedte man bei den Lagerböcken und den Motorhalterungen.

Galerie

Alle Bilder (c) 2011 Tobias Stening

Weiter geht es mit den Seitenplatten des Kettengetriebes. Kugellager einsetzen und die Bolzen montieren geht schnell von der Hand. Im nächsten Schritt wurde es jedoch kniffeliger. Die Baunanleitung zeigt für die Antriebsachse insgesamt 10 Unterlegscheiben als Abstandshalter für das größere Kettenrad zu den Seitenplatten. Fakt ist aber, dass dennoch ein leichtes Spiel bleibt, was mich erst ziemlich gestört hat. Werde nach dem Zerlegen beim endgültigen Zusammenbau hier nochmals genauer untersuchen, ob es Verbesserungspotential gibt. Mit Geduld ist aber auch das Kettengetriebe bald aufgebaut. Die Kette hat schon die perfekte Länge. Man muss die beiden Enden nur noch mit dem Kettenschloss verbinden.

Galerie

Alle Fotos (c) 2011 Tobias Stening